STARTSEITE
FÜR BEWERBER |

Nach der Geburt


Wochenstation

Familienorientierte Wochenbettpflege

Das perfekte Team von Anfang an: Mutter und Kind

Gerade beim ersten Kind kann die Umstellung groß sein, dass da plötzlich ein neuer Mensch im eigenen Leben ist. Da sind nicht nur ganz praktische Dinge zu lernen, auch müssen sich Eltern und Kind und insbesondere Mutter und Kind kennenlernen und eine Beziehung zueinander aufbauen. Dabei unterstützen wir Sie.

Lange wurden Mutter und Kind nach der Geburt getrennt, das Neugeborene nur zum Stillen mal zur Mutter gebracht – auch um der Wöchnerin Ruhe zu gönnen, die sie gar nicht so benötigt. Dabei waren die einen Schwestern, Hebammen und Ärzte für die Frau zuständig, andere Schwestern und Ärzte betreuten das Baby. Da konnten schon mal ein kleines Durcheinander und auch Verunsicherung entstehen.

Wir möchten eine Begleitung von Eltern und Kind aus einer Hand. Deswegen arbeiten bei uns alle Berufsgruppen in einem Team zusammen und betreuen Sie nach einem ganzheitlichen Konzept, nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen.

Ein von der Wochenstation getrenntes, traditionelles Kinderzimmer gibt es nicht mehr. Stattdessen bleiben Mütter und Kinder durch Rooming-in zusammen. Sie werden gemeinsam durch eine Bezugsperson betreut, wobei ein wesentlicher Schwerpunkt in der Stillförderung und -beratung liegt. Dabei werden natürlich auch die Väter und bei Wunsch auch die Geschwisterkinder einbezogen. Wir zeigen Ihnen auch ein paar Handgriffe zum Wickeln, Anziehen, Baden und dem sonstigen alltäglichen Umgang mit Ihrem Baby.

Ihr Partner, Geschwisterkinder, Familie und Freunde dürfen Sie jederzeit besuchen. Damit Sie Ihr Baby auch mal ganz für sich genießen können, empfehlen wir eine Mittagszeit von 12 bis 14 Uhr.

SPRECHEN SIE UNS AN

Pflegerische Gesamtleitung PNZ

Anke Ihling

(0 40) 18 18 81-8460
Nachricht schreiben

Design by LOCKVOGEL, 2017