STARTSEITE
FÜR BEWERBER |

Nach der Geburt


Betreuung unreifer und kranker Früh- und Neugeborener

Jedes Baby eine eigene Persönlichkeit – egal wie winzig es ist

Als Zentrum der höchsten Versorgungsstufe (Perinaltalzentrum Level 1) verfügen wir über modernste Therapie- und Diagnosemethoden, um Frühgeborene und beeinträchtige reif geborene Kinder optimal zu betreuen. Dies ist in der Regel jedoch gar nicht nötig, denn von den mehr als 3000 Babys, die im Jahr bei uns zur Welt kommen, sind die allermeisten gesund und brauchen keine High Tech Medizin. Diese Ausstattung und unser hoch spezialisiertes ärztliches und pflegerisches Personal bilden aber eine Sicherheit für jede Schwangerschaft, die mit einem kindlichen oder mütterlichen Risiko einhergeht.

Manchmal ist es notwendig, die Babys auf der Neugeborenen-Intensivstation der Abteilung für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin des Altonaer Kinderkrankenhauses zu betreuen. Diese Station ist spezialisiert für die Behandlung von kranken Neugeborenen und vor allem von sehr unreifen Frühgeborenen bis hin zur unteren Grenze der Lebensfähigkeit. Auch Zwillings- oder Drillingsgeburten und die Behandlung von Babys mit Fehlbildungen, die eine spezialisierte chirurgische Behandlung benötigen, gehören zu unseren Aufgaben. Als Perinatalzentrum Level 1 behandeln wir pro Jahr mehr als 500 Kinder, davon wiegen etwa 100 Babys weniger als 1500 Gramm und etwa 50 weniger als 1000 Gramm. Damit zählen wir zu den Zentren mit der größten Erfahrung bei der Behandlung dieser Patienten in Deutschland. Die Betreuung dieser winzigen Menschen liegt uns besonders am Herzen. Und zwar so schonend und liebevoll wie möglich!

Wir betrachten jedes Kind als eigene Persönlichkeit, egal wie klein und hilfsbedürftig es ist und ob es an der Grenze zur Lebensfähigkeit zur Welt kommt. Denn wir sind überzeugt, dass es schon vom ersten Moment im Leben des Babys an möglich ist, eine Beziehung zu ihm aufzubauen, wenn man sich Mühe gibt. Die geben wir uns, das versprechen wir Ihnen.

Unser Credo lautet, so wenig Schläuche und High-Tech wie möglich und so viel Liebe, Zuneigung und individuelle Fürsorge wie möglich. Oft können auch schon die kleinsten Babys alleine atmen. Darin unterstützen wir sie, um sie fürs Leben fit zu machen, anstatt das Maschinen zu überlassen.

Insbesondere unreif zur Welt gekommene Babys benötigen viel Ruhe, die geben wir ihnen und zugleich alle Unterstützung, die sie benötigen. Dazu zählt auf die Bedürfnisse des Kindes individuell abgestimmt Musik- und Physiotherapie, die so genannte Känguru-Pflege auf Bauch und Brust der Eltern. Wir versuchen das Stillen zu ermöglichen und setzen auf den zurückhaltenden und schonenden Einsatz von Beatmungstechniken, das entwicklungsfördernde Konzept der Frühgeborenenpflege und die psychologische Betreuung von Eltern, die durch Frühgeburt betroffen sind.

Wir geben alles, die kleinsten Babys und ihre Familien von Anfang an mit all unseren Mitteln und viel Fürsorge zu stärken – körperlich wie seelisch.

SPRECHEN SIE UNS AN

Leitender Arzt Neonatologie und Intensivmedizin

Dr. med.
Axel von der Wense

(0 40) 8 89 08-212
Nachricht schreiben

Design by LOCKVOGEL, 2017