STARTSEITE
FÜR BEWERBER |

Nach der Geburt


Entwicklungsfördernde Betreuung

Stillen

Balsam für Körper und Seele

Oft stellen sich insbesondere die Mütter von früh- oder krankgeborenen Kindern die Frage, ob sie trotz der schwierigen Bedingungen ihr Neugeborenes stillen können. Wir sagen ganz klar ja – wenn auch vielleicht nicht sofort. Denn Babys, die sehr viel zu früh zur Welt gekommen sind, sind oft einfach zu schwach, um an der Brust der Mutter zu trinken.

Unsere speziell ausgebildete Still- und Laktationsberaterinnen unterstützen Sie dabei, die Milchbildung in Gang zu bringen, um dann Ihr Kind so früh wie möglich stillen zu können. Auch bei einer notwendigen Ernährung des Kindes über eine Magensonde kann Ihr Kind Muttermilch erhalten. Wir unterstützen Sie, Ihr Kind anzulegen, auch wenn es noch über Schläuche und Kabel an unsere Monitore oder Geräte angeschlossen ist. Wir haben ein offenes Ohr, wenn Sie sich sorgen, dass Ihre Milch nicht ausreicht oder das Kind nicht ausreichend davon trinkt. Für Ihr Kind hat sie positive Effekte auf die Bildung einer gesunden Darmflora und auf das Immunsystem. Wie wissenschaftliche Untersuchungen belegen, ist Muttermilch die beste Ernährung, die Ihr Kind bekommen kann.

Uns liegt der natürliche Umgang mit Ihrem Baby am Herzen und dazu gehört für uns das Stillen beziehungsweise die Ernährung mit Muttermilch dazu – wenn Sie es wünschen.

SPRECHEN SIE UNS AN

Stillberaterin Neonatologie

Annette Wöhlke

(0 40) 18 18 81-4123
Nachricht schreiben

Design by LOCKVOGEL, 2017