STARTSEITE
FÜR BEWERBER |

Geburt


Kreißsaal – Rund um die Geburt

Jetzt geht’s los!

Sie spüren die Wehen in immer kürzeren Abständen? Die Fruchtblase ist geplatzt? Nun heißt es, ab ins Perinatalzentrum.

Natürlich kann Ihr Partner oder eine andere Begleitperson Sie mit dem Auto direkt auf das Krankenhausgelände vor dem Perinatalzentrum fahren. Wenn Sie tagsüber kommen, melden Sie sich bitte an der Rezeption am Eingang. Wenn Sie nachts kommen, gehen Sie bitte direkt in den Kreißsaal im 1. Stock.

Dort werden wir Sie in Empfang nehmen – Ihre Unterlagen liegen uns dann schon vor. Trotzdem sollten Sie Mutterpass, Personalausweis und Krankenkassenkarte dabei haben. Danach führen wir Sie entweder in den Warteraum – manchmal lässt so ein Baby nämlich noch ganz schön auf sich warten – oder direkt in einen der Kreißsäle.

Selbstverständlich ist Ihr Partner die ganze Zeit bei Ihnen und bleibt – Ihr Einverständnis vorausgesetzt – auch bei den notwendigen Untersuchungen dabei.

Grundsätzlich erfolgt bei der Aufnahme eine vaginale Untersuchung, es wird ein CTG geschrieben, es werden Blutdruck und Temperatur gemessen und meist der Urin untersucht – etwa so wie bei den Vorsorgeuntersuchungen Ihres Frauenarztes. Weitere Untersuchungen sind bei unkomplizierten Geburten nicht notwendig. Allerdings erfolgt in besonderen Situationen eine weitergehende Diagnostik, zum Beispiel eine Ultraschalluntersuchung oder eine Blutentnahme.

Wir versuchen, Ihnen alles, was um Sie herum passiert, zu erklären. Bei Unklarheiten fragen Sie bitte nach.

Ihr Partner oder eine andere enge Bezugsperson kann Ihnen vor, während und nach der Geburt sehr helfen, Ihnen zur Seite stehen, Halt und Trost geben. Überlegen Sie sich sorgfältig, wen Sie während der Geburt an Ihrer Seite haben möchten.

Es können Sie auch enge Vertraute wie eine gute Freundin, Ihre Schwester oder Ihre Mutter unterstützen. Wichtig ist, dass Sie sich während der Geburt auf sich und die Geburt konzentrieren können. Daher sollten Sie höchstens zwei Personen im Kreißsaal begleiten.

Sie möchten in unserem Perinatalzentrum entbinden und danach schnell wieder nach Hause in Ihre vertraute Umgebung? Auch das ist bei uns selbstverständlich möglich. Sie können nach einer Erholungszeit von vier bis sechs Stunden gern nach Hause zurückkehren. Die Voraussetzung ist, dass es sowohl Ihnen als auch Ihrem Baby gut geht. Deswegen untersucht unser Kinderarzt Ihr Kind und die Nachsorge durch eine erfahrene Hebamme sollte sichergestellt sein.
Wünschen Sie eine frühzeitige Entlassung, sprechen Sie uns bitte rechtzeitig an. Dann können wir Sie umfassend beraten.

SPRECHEN SIE UNS AN

Pflegerische Gesamtleitung PNZ

Anke Ihling

(0 40) 18 18 81-8460
Nachricht schreiben

Design by LOCKVOGEL, 2017